Brumm-"wetterlage" - Versuch einer Vorhersage

Es gibt mehr tieffrequenten Schall bedingt durch grössere Maschinen (Flugzeugen, Autos und Schiffe) sowie durch Zunahme in Siedlungsnähe sowie Schallschutzmassnahmen und Schalldämmung, welche die Bandbreite im 'unhörbaren' Bereich akzentualisieren.
obod0002
Beiträge: 1336
Registriert: 29.11.2010
Kontaktdaten:

Re: Brumm-"wetterlage" - Versuch einer Vorhersage

Beitragvon obod0002 » 16.01.2012

und gemessen / gefühlt bei Dir?
Paßt die Kurve oder hast Du jetzt auch wieder den Verdacht die relativ niedrigen Temperaturen haben einen Einfluß (na ja, meinen ersten Brumm habe ich bei sehr hohen Temperaturen gehört).

yewie56
Beiträge: 1537
Registriert: 11.10.2010
userprofil: Viernheim / Südhessen / Deutschland
Ing. Elektrotechnik / Informatik
Kontaktdaten:

Re: Brumm-"wetterlage" - Versuch einer Vorhersage

Beitragvon yewie56 » 08.10.2015

Ja es ist momentan etwas lauter gewesen. Heute weniger.

Typisch für meine Beobachtungen immer wieder:

Massiver Brumm wird abgelöst von nahezu absoluten Ruhephasen.
Ich höre den Brumm tagsüber mittlerweile gleich laut (!) wie nachts.
99% nur in Gebäuden.

Messen im Moment nicht.

Nur Evaluation meines Elektret-Geophons.


Zuletzt als neu markiert von yewie56 am 08.10.2015.